Aktuelle Zeit: Mi 30. Sep 2020, 12:00



Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 1   [ 4 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ÖH über Anonymous
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 15:14 
Benutzeravatar
Zitat:
I ain‘t Anonymous

Kein Zeitungsbericht über ACTA und keine Demonstration gegen die Vorratsdatenspeicherung ohne das mittlerweile berühmte kühle Grinsen der Guy-Fawkes-Maske. Avancierte sie in den letzten Jahren zum universellen Symbol des Widerstandes gegen die Tendenz zum totalitären Überwachungsstaat, sollte die Vorstellung einer in die Anonymität regredierenden Masse im Gegenteil ein handfestes Unbehagen bereiten.

Neben den diversen Occupy-Bewegungen ist es vor allem das Internetkollektiv Anonymous, welches diese Maske zu ihrem Symbol auserkoren hat. Angesichts des veritablen Kleinkrieges, den sich die Aktivist_innen mit der Church of Scientology liefern, sowie ihrer großteils illegalen Aktionen gegen staatliche Unterdrückung und Zensur, ist das von ihnen propagierte Recht auf Anonymität als einzig wirksamer Schutz gegen Verfolgung durchaus nachvollziehbar.

Anspruch und Wirklichkeit

Dass dieses Recht jedoch nicht als universelles verstanden, sondern nur partikular für sich selbst in Anspruch genommen wird, während man es zugleich den auserwählten Gegner_innen implizit abspricht, zeigt etwa die Veröffentlichung der privaten Telefonnummern und Adressen von Urheberrechtsaktivist_innen durch das Anonymous-Kollektiv. Hinter der Anonymität verschanzt sich der Mob, um den ‚Anderen‘ umso ungehemmter bloßzustellen. Emanzipatorische Praxis dagegen bedarf des Lichtes der Öffentlichkeit, in dem die Einzelne für ihr Handeln Verantwortung übernehmen kann. Nicht nur in diesem Punkt klaffen Anspruch und Wirklichkeit von Anonymous weit auseinander. Zwar versteht man sich als anti-hierarchisches, demokratisches und prinzipiell allen offenstehendes Kollektiv, wird diesem Anspruch aber in vielerlei Hinsicht nicht gerecht. Die Letztentscheidung etwa über die berüchtigten DDoS-Attacken zum Lahmlegen von Servern und Websites liegt in den Händen weniger Anons. „As with the animals on Orwell’s farm, all Anonymous are equal, but some are more equal than others.“ 1

Individuum und Kollektiv

Zugleich wirkt die Anonymisierung der einzelnen Anons als Katalysator zur Bildung einer kollektiven Identität, die die individuelle negiert und in der das Recht auf Anonymität zur Pflicht umschlägt. Während Anons, die ihre Identität outen, als namefags gemobbt werden, kokettiert das Kollektiv in seinen Internetbotschaften mit dem potentiellen Terror, den es als unsichtbare Massenbewegung gegen reale oder imaginierte Feind_innen loszulassen imstande ist: „You have nowhere to hide, because we are everywhere […] For each of us that falls, ten more will take his place […] We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.“ 2 Mag man auch die konkreten Aktionen des Anonymous-Kollektivs gegen die Websites autoritärer Regimes, rechtsextremer Organisationen oder fundamentalistischer Sekten begrüßen, legitimiert dies mitnichten den faschistoiden Duktus, der nicht zu Unrecht an die Bekenner_innenvideos ebenfalls vermummter Djihadisten erinnert. Die Auflösung des Indviduums in die uniforme Masse, sein Verschwinden in der Unkenntlichkeit, ratifiziert dabei nur den der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft inhärenten Zug zur -Nivellierung der je unterschiedlichen Individuen. Das anonyme Kollektiv ist nicht, wie fälschlicherweise angenommen, emanzipatorisches Gegenstück zur Kälte bürgerlicher Subjektivität, sondern umgekehrt ihr faschistischer Vollzug. „Den Menschen wurde ihr Selbst als ein je eigenes, von allen anderen verschiedenes geschenkt, damit es desto sicherer zum gleichen werde.“ 3 Die Begründung, durch die Anonymität werde der Unterschied zwischen schwarz und weiß, Mann und Frau umstandslos, taugt nicht. Umstandslos sollten diese – wie auch alle anderen – Unterschiede zwischen den Menschen werden, insofern sie keinen Schicksalsspruch über erfahrenen Respekt, Lebenschancen und persönliche Freiheit darstellen dürfen; nicht jedoch, indem die Unterschiede in Uniformität aufgelöst werden.



von: http://www.univie.ac.at/unique/uniquecms/?p=2152


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 1. Jul 2012, 15:14 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖH über Anonymous
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 15:22 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Jun 2011, 09:31
Beiträge: 641
Wohnort: PlanetX
wtf...

_________________
Raise your voice if you want to change something.
I hide my true power behind the shadows.

@Anon_MisterX


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ÖH über Anonymous
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 15:27 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Aug 2011, 21:04
Beiträge: 657
Zitat:
Die Letztentscheidung etwa über die berüchtigten DDoS-Attacken zum Lahmlegen von Servern und Websites liegt in den Händen weniger Anons.


Ja genau die DDoS Angriffe werden natürlich nur von 2-3 Personen ausgeführt und es besitzen nur ein paar Auserwählte die Fähigkeit das zu starten :6925

_________________
Freiheit ist kein Privileg, es ist ein Recht.
Es wird Zeit dieses Recht einzufordern.

Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ÖH über Anonymous
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 07:03 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Jul 2011, 14:30
Beiträge: 347
Wohnort: https://www.accountkiller.com/removal-requested
Denen sollte man schreiben, dass zwar jeder Anonymous sein KANN, aber nicht jeder Anonymous IST... wenn jetzt jemand Mist baut, is das seine Sache... ;)

_________________
https://www.accountkiller.com/removal-requested

Бороться и победить в борьбе против мониторинга!
Kjempe og vinne kamp mot overvåkning!
Pugnare et pugna vincere versus circumdare custodiere!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 1   [ 4 Beiträge ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Puls4 über Anonymous, Wikileaks...
Forum: Anonymous
Autor: M1st3rX
Antworten: 1
Scientologys Dossiers über Anonymous Austria
Forum: Anonymous
Autor: M1st3rX
Antworten: 0
Über 1.500 Ex-Scientologen outen sich auf Anonymous-Liste
Forum: News
Autor: nexusfail
Antworten: 1

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Österreich, Wien, USA, NES

Impressum | Datenschutz