Aktuelle Zeit: So 20. Sep 2020, 22:10



Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 2   [ 12 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 13:42 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Okt 2011, 18:53
Beiträge: 6
Wohnort: wien
Warum Cannabis Prohibition

Einleitung

In den frühen 60er Jahren des 20 Jahrhunderts wurde von Amerika ausgehend eine gezielte Werbekampagne gegen Cannabis gestartet ,mit dem Ziel Hanf aus der westlichen Welt zu verbannen.

Seltsamer weise wurden zur selben Zeit in der Textilindustrie, der Petrochemie und der Pharmazie Entwicklungen in Gang gesetzt die Hanf ersetzen konnten.


Now your Foe

Hier sollen die Jenigen aufgelistet werden, die ein wirtschaftliches Interesse haben könnten, die Marihuana-Prohibition aufrecht zu erhalten. Wir werden es hier auch mit Argumenten unterlegen.

Politik
Wie vielen von Euch schon bekannt sein wird, ist die Politik nicht gerade erfreut über die Tendenz Marihuana zu legalisieren, da man Alkohol nur mit erheblichen Aufwand von Maschinen produzieren kann - und es damit leichter ist, Industrien usw. aufzubauen und von diesen Steuern zu kassieren. Es wäre ein wesentlich größerer Aufwand, jedem einzelnen Hanfuser einen Steuerfander hinterher zu schicken. Somit hat die Hanfproduktion natürlich einen geringeren Stellenwert in der Wichtigkeit als Alkohol.
Dies ist aber gleichzeitig von allen Gegnern der Cannabis Pflanze der, der am leichtesten überzeugt werden kann. Die nächsten Gegner sind viel schwerer zu überzeugen, da die Hanfpflanze eine vitale Gefahr für ihr wirtschaftliches Überleben darstellen könnte.

Pharma-Industrie
Die Pharmazie hat -wie in der Einleitung schon erwähnt- in den 1960er Jahren große Fortschritte mit psychoaktiven Substanzen gemacht. Im Zuge dieser Entwicklungen, die Wirkungen des Hanfes ersetzen konnten, wurde die Lobbyarbeit natürlich unterstützt, da man den Konkurrenten Natur nicht so leicht aus dem Rennen schlagen konnte. Also wurde die Großmutter, die Appetitlosigkeit noch mit Hanftee heilte, kriminalisiert.
Sie handelten nach dem Motto: „Kannst du deinen Feind nicht besiegen, dann lass ihn verbieten“. Man argumentierte mit der vielfältigen Zusammensetzung und der nicht punktuellen einsetzbaren Wirkung von Cannabis. Jedoch genau da liegt die Stärke des Hanfs. Die Mittel, die heutzutage gegen leichte Erkrankungen eingesetzt werden haben manchmal sogar gefährliche Nebenwirkungen, die bei Hanf nicht auftreten. In den meisten Fällen werden
medizinischen Präparaten Wirkungsverstärker wie Aluminium oder deren Oxydate zugesetzt, die Morbus Parkinson (Schüttellähmung) oder Alzheimer hervorrufen können. Ich beziehe mich dabei auf bekannte Mittel gegen Sodbrennen und das sind bei weitem noch nicht alle.
Im Bereich Psychopharmaka sei vor allem die entspannende und aufheiternde Wirkung von Cannabis erwähnt, die gleichzeitig nur ein geringes Suchtpotential in sich birgt, die bei Psychopharmaka oft mit einer hohen Suchtgefahr erkauft wird. Da die Psychopharmaka allerdings einen großen Teil des Umsatzes solcher Giganten ausmachen, sieht man warum die einer Legalisierung entschlossen entgegentreten werden.
Man kann ja den Aktionären nicht zumuten auf Grund der Volksgesundheit auf die eine oder andere Milliarde zu verzichten.

Alkoholindustrie
Lust auf ein kleines Quiz?
Was würde die Alkoholindustrie machen, wenn durch legalisieren von Cannabis der Umsatz Alkoholischer Getränke plötzlich einbrechen würde?
Hiermit ergibt sich von selbst, warum die Alkoholindustrie ein vitales Interesse hat, die Prohibition solange wie möglich aufrecht zu erhalten.
„Und ich trink weniger wenn ich es tu“ dieser Satz stammt aus dem Lied Haschisch rauchen macht harmlos.

Und nun zu einem unserer größten und finanzkräftigsten Gegner, der

Petrochemie
Seit den 50er Jahren sucht die Petrochemie nach Wegen, den nicht als Brennstoff tauglichen Teil des Erdöls gewinnbringend zu verkaufen. Eine der Lösungen waren Fasern aus Kunstoffen wie Nylon usw. Nimmt man das Beispiel Seile und Taue sieht man sofort warum dieser chemische Zweig den Hanf als stärkste Konkurrenz ansah. Wie viele wissen, sind Hanffasern die reißfestesten pflanzlichen Fasern, die in der Natur vorkommen.
Bei Schiffstauen wurden sie noch lange verwendet, als Cannabis bereits verboten war. Das selbe gilt auch für die Textilbranche, Hanffasern wurden ersetzt durch Perlon, Dralon, und wie sie noch alle heißen - diese Fasern aus dem Abfall der Treibstofferzeugung. Nachdem der Verkauf von Abfallprodukten mittlerweile den selben finanziellen Gegenwert der Treibstoffproduktion hat, ist es nicht schwer zu erkennen das von dieser Seite viele Milliarden und sehr viel politischer Widerstand der Legalisierung der Pflanze Hanf entgegenschlagen wird.
„Für jeden Euro, den du in ein Produkt steckst, plane einen zweiten für das Marketing ein“, sagte ein berühmter Wirtschaftsfachmann. Bedenkt, wie viele Hunderte Milliarden in Kunststoffentwicklung umgesetzt wird, und stellt euch nun die finanzielle Kraft unseres Gegners vor.


Wir stellen hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit dieser Liste, da diese wahrscheinlich den Rahmen dieses Papieres sprengen würde. Wir bitten jedoch, den Kopf selbst mal anzustrengen und sich Gedanken über die Hintergründe zu machen. Ihr werdet sehen: wir legen uns damit mit den größten Industrie Komplexen der Welt an. Daher ist es für uns unerlässlich, unsere Kräfte weltweit zu bündeln und wie in der Industrie bereits vorgemacht „Think Tanks“ für unseren Bereich zu gründen und die Lobbyarbeit drastisch zu verstärken.






Verfasser Sarah Zaun
Walter Riegler

_________________
Man sagt nicht mehr "Kiffer"!
Politisch korrekt heißt das jetzt:

Mensch mit cannabinoidem Hintergrund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 30. Jun 2013, 13:42 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 20:10 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Aug 2011, 21:04
Beiträge: 657
Wieso genau sollte die Regierung Steuergelder einbüßen wenn Hanf im großen Stil produziert werden sollte und dafür die Alkoholproduktion zurückgeht? Alkohol kann ich genauso bei mir Zuhause machen, Cannabis anzubauen ist vielleicht einfacher aber es ist irrelevant weil es eben viel bequemer ist es einfach einzukaufen. Überhaupt verstehe ich nicht wieso man einem Hanfuser einen Steuerfahnder hinterher schicken sollte, sobald Cannabis legal ist ist es auch legal das ganze bei sich Zuhause anzubauen und zu konsumieren.
Sollte der Gesamtumsatz dadurch zurückgehen wird man einfach die Steuer die auf Cannabisprodukten liegen wird anpassen und erhält wieder das selbe in Steuergeldern.

_________________
Freiheit ist kein Privileg, es ist ein Recht.
Es wird Zeit dieses Recht einzufordern.

Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: Di 2. Jul 2013, 13:13 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Okt 2011, 18:53
Beiträge: 6
Wohnort: wien
hallo danke für deine antwort.

wenn man Cannabis als Genussmittel einsetzt hast du schon recht bekommt man viel durst. Bei Mischkonsum von Cannabis und Alkohol wird die Alkoholwirkung verstärkt, außerdem kann Übelkeit und Ohnmacht verursacht werden. In den meisten Ländern kann Cannabis ausschließlich illegal erworben oder angebaut werden. Durch den Kontakt zum illegalen Markt kommen Cannabiskonsumenten leichter mit härteren illegalen Drogen in Kontakt als Menschen, die ihre Drogen in Supermärkten, Apotheken oder anderen speziellen Geschäften (wie z. B. Coffeeshops in den Niederlanden) erwerben können.

Niederlande: 360 Millionen Euro Inlandsumsatz pro Jahr
Ein Bericht der niederländischen Regierung schätzte im Jahre 1995 den Jahresinlandsumsatz mit Cannabis auf 800 Millionen Gulden (ca. 360 Millionen Euro), wovon 500 Millionen Gulden (ca. 220 Millionen Euro) auf Einwohner der Niederlande entfallen und der Rest auf ausländische Touristen. Überträgt man diese Zahlen auf die fünfmal grössere deutsche Bevölkerung, so kommt man auf einen Binnenumsatz (ohne Tourismus) von 1,1 Milliarden Euro pro Jahr. Bei Einführung einer speziellen Cannabissteuer könnte etwa die Hälfte dieses Betrages in deutschen Staatskassen landen.

quellen: wikipedia, http://www.cannabislegal.de/argumente/steuern.htm

_________________
Man sagt nicht mehr "Kiffer"!
Politisch korrekt heißt das jetzt:

Mensch mit cannabinoidem Hintergrund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: Do 4. Jul 2013, 19:25 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:04
Beiträge: 1144
Zitat:
Was würde die Alkoholindustrie machen, wenn durch legalisieren von Cannabis der Umsatz Alkoholischer Getränke plötzlich einbrechen würde?


ähmm wegen dem illegalen "kaufen" es gibt pillen legal im Internet zu kaufen je welche Stimmung du haben willst (glaub ich jetzt ka mehr) auf jeden Fall haben die Pillen so eine Art Wirkung wie wenn du jetzt Kiffst od. LSD nimmst od sonst was, nur ich müsst das echt raus suchen, da ich in keinster Weise pillen od. sonstiges Zeug nimm und auch nicht vor hab...allerdings muss ich dazu sagen ich bin kein Feind von kiffen und sonstigen Dingen solange mich das nicht berührt ^^

ich schick dir das aber wenn per PN weil ich keine werbung für Drogen od. sonstiges Zeug machen will und keine Verantwortung übernimm....und das Leben ist trotzdem besser ohne Drogen, auch kiffen wobei ich kiffen nicht so als Droge sehe weil Alk meistens viel schlimmer ist...

_________________
Бори се и освојите борбу против мониторинга Borba i pobeda protiv monitoringa
Cr0w is the best <3


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: Do 4. Jul 2013, 23:03 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Aug 2011, 21:04
Beiträge: 657
Zitat:
ähmm wegen dem illegalen "kaufen" es gibt pillen legal im Internet zu kaufen je welche Stimmung du haben willst (glaub ich jetzt ka mehr) auf jeden Fall haben die Pillen so eine Art Wirkung wie wenn du jetzt Kiffst od. LSD nimmst od sonst was, nur ich müsst das echt raus suchen, da ich in keinster Weise pillen od. sonstiges Zeug nimm und auch nicht vor hab...allerdings muss ich dazu sagen ich bin kein Feind von kiffen und sonstigen Dingen solange mich das nicht berührt ^^


Es gibt Antidepressiva was man allerdings nicht ohne Rezept bekommt, es gab auch mal leicht abgeänderte Formen von verschiedensten Drogen die alle ein paar Monate lang legal waren und erst dann verboten wurden. Aber dagegen wurde auch schon vorgegangen. Und sonst gibt es nichts was mir bekannt wäre was auch nur ansatzweise an Dinge wie Meth herankommen würde.

_________________
Freiheit ist kein Privileg, es ist ein Recht.
Es wird Zeit dieses Recht einzufordern.

Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2013, 07:52 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:04
Beiträge: 1144
Na da wär ich mir nicht so sicher ^^ das wird sicher eine abgeänderte vor sein von Drogen, keine Frage.
Aber um an Drogen ran zu kommen brauch ich kein Internet auch keinen der mir das untersagt. Du brauchst nur Leute ^^ oder diese Krokodil Droge was du dir selbst herstellen kannst ohne das du ein Einstein bist ich bin mir sicher ich find sogar die genau Anleitung allerdings die Folgen erschreckend und ich wünsch jeden viel Spaß wenn er mit seinen aufgeplatzen Bein im Bett liegt und elend verblutet ^^ aber das beste kommt noch man hat sogar im TV gezeigt wie man das Herstellt :hahaha was meiner Meinung nach nichts mit " du sollst keine Drogen nehmen" zu tun hat.

Ich weiß auch nicht ob das Stimmt aber Google soll angeblich 6 Monate brauchen um nicht legal Internet Seiten aus den Verkehr zu ziehen, bis das so weit is haben die jenigen schon wieder eine neue Seite usw usw.

6 Monate ist verdammt viel Zeit....


_________________
Бори се и освојите борбу против мониторинга Borba i pobeda protiv monitoringa
Cr0w is the best <3


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2013, 23:27 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Aug 2011, 21:04
Beiträge: 657
Ich kann mir auch Zuhause etwas Meth kochen, keine Frage. Aber legale Pillen die einen wirklichen Rauschzustand bewirken hab ich noch nie gesehen. BTW Videomaterial um eine Droge herzustellen anzuschauen ist legal auch wenn es Verdacht auf einen werfen wird.

Zitat:
Ich weiß auch nicht ob das Stimmt aber Google soll angeblich 6 Monate brauchen um nicht legal Internet Seiten aus den Verkehr zu ziehen, bis das so weit is haben die jenigen schon wieder eine neue Seite usw usw.

6 Monate ist verdammt viel Zeit....


Google zieht keine Seiten aus dem Verkehr die haben damit nichts zu tun.

_________________
Freiheit ist kein Privileg, es ist ein Recht.
Es wird Zeit dieses Recht einzufordern.

Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2013, 21:36 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:04
Beiträge: 1144
xRamses hat geschrieben:
Ich kann mir auch Zuhause etwas Meth kochen, keine Frage. Aber legale Pillen die einen wirklichen Rauschzustand bewirken hab ich noch nie gesehen. BTW Videomaterial um eine Droge herzustellen anzuschauen ist legal auch wenn es Verdacht auf einen werfen wird.

Zitat:
Ich weiß auch nicht ob das Stimmt aber Google soll angeblich 6 Monate brauchen um nicht legal Internet Seiten aus den Verkehr zu ziehen, bis das so weit is haben die jenigen schon wieder eine neue Seite usw usw.

6 Monate ist verdammt viel Zeit....


Google zieht keine Seiten aus dem Verkehr die haben damit nichts zu tun.


Es ging in den Bericht um Suchmaschinen. Da gings ua. um Google . Nur kann man ka "homepage" kaufen und verkaufen und wenn ich zb. jetzt was ins Netz stell was illegal ist, wird das irgw gesperrt und nach ka paar Monaten könnte eine Firma die Homepage kaufen und ändern zb. für legale Dinge wie zb. drauß eine Auto Seite machen wie autoscout ods.

aber wie gesagt ganz weiß ich das leider nimmer.

_________________
Бори се и освојите борбу против мониторинга Borba i pobeda protiv monitoringa
Cr0w is the best <3


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: So 7. Jul 2013, 12:51 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Aug 2011, 21:04
Beiträge: 657
Zitat:
Es ging in den Bericht um Suchmaschinen. Da gings ua. um Google . Nur kann man ka "homepage" kaufen und verkaufen und wenn ich zb. jetzt was ins Netz stell was illegal ist, wird das irgw gesperrt und nach ka paar Monaten könnte eine Firma die Homepage kaufen und ändern zb. für legale Dinge wie zb. drauß eine Auto Seite machen wie autoscout ods.

aber wie gesagt ganz weiß ich das leider nimmer.



Bis überhaupt irgendwas von Google aus dem Suchindex genommen wird muss schon einiges passieren. Und gesperrt ist es dann immer noch nicht, nur nicht mehr in Google zu finden. Man kann immer noch ganz normal auf die Seite.
Wovon du gerade noch sprichst ist wenn die DNS Domäne gesperrt wird, was aber auch kaum passiert weil das Domänen sind von Ländern die das einfach nicht interessiert.

_________________
Freiheit ist kein Privileg, es ist ein Recht.
Es wird Zeit dieses Recht einzufordern.

Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Cannabis Prohibition
BeitragVerfasst: So 7. Jul 2013, 21:36 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:04
Beiträge: 1144
Zitat:
Bis überhaupt irgendwas von Google aus dem Suchindex genommen wird muss schon einiges passieren. Und gesperrt ist es dann immer noch nicht, nur nicht mehr in Google zu finden. Man kann immer noch ganz normal auf die Seite.
Wovon du gerade noch sprichst ist wenn die DNS Domäne gesperrt wird, was aber auch kaum passiert weil das Domänen sind von Ländern die das einfach nicht interessiert.


ökli dökli das kann sein ^^ aber warum intressiert die keiner? Mein ich weiß das nur von Porno Seiten da kann man spezielle Adressen kaufen :flööt:

_________________
Бори се и освојите борбу против мониторинга Borba i pobeda protiv monitoringa
Cr0w is the best <3


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 2   [ 12 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Österreich, Wien, USA, NES

Impressum | Datenschutz