Aktuelle Zeit: So 27. Sep 2020, 05:47



Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 1   [ 2 Beiträge ]
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 19. Aug 2012, 13:29 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Jun 2011, 09:31
Beiträge: 641
Wohnort: PlanetX
Zitat:
Im Ringen um die Ausreise von Wikileaks-Gründer Julian Assange aus Großbritannien scheint eine Lösung möglich zu sein. Die britische Zeitung „Sunday Times“ berichtete, Assange sei bereit nach Schweden auszureisen, wenn Stockholm ihm garantiere, ihn nicht an die USA auszuliefern.

Ein Sprecher der Enthüllungsplattform sagte der Nachrichtenagentur AFP, eine solche Garantie wäre „eine gute Ausgangsbasis“, um über eine Lösung des Streits zwischen Ecuador und Großbritannien zu verhandeln. Schweden müsse aber „ohne Einschränkung“ garantieren, dass Assange „niemals“ an die USA ausgeliefert werde, sagte Wikileaks-Sprecher Kristinn Hrafnsson.

"Schon bisher gesprächsbereit"
Er verwies zugleich auf die Gesprächsbereitschaft Assanges gegenüber den schwedischen Behörden. Der 41-Jährige sei „seit fast zwei Jahren“ bereit, sich ihren Fragen zu stellen. Schweden habe habe seine Angebote, ihn persönlich in der ecuadorianischen Botschaft oder per Videoschalte zu befragen, bisher abgelehnt.

Assange werden in Schweden Sexualdelikte vorgeworfen, die er bestreitet. Gegen ihn läuft bisher noch kein Ermittlungsverfahren. Derzeit sitzt er in der ecuadorianischen Botschaft in London fest. Ecuador hat ihm zwar Asyl gewährt, Großbritannien droht jedoch, ihn beim Verlassen des Botschaftsgebäudes festzunehmen und nach Schweden auszuliefern. Assange fürchtet, anschließend an die USA ausgeliefert und dort wegen der Veröffentlichung brisanter Dokumente durch seine Enthüllungsplattform Wikileaks juristisch verfolgt zu werden.

Rede für Sonntag, 15:00 Uhr angekündigt
Am Sonntagnachmittag will sich Assange erstmals seit der Genehmigung seines Asylantrags öffentlich äußern. Er schrieb am Vormittag auf Twitter, er sei noch dabei, sich auf seine „öffentliche Rede“ vorzubereiten, als Termin wird 15 Uhr (MEZ) genannt. Einen Ort nannte er hingegen nicht. Wikileaks hatte am Donnerstag angekündigt, dass sich Assange „vor“ der Botschaft Ecuadors äußern wolle. Dort droht ihm jedoch die Festnahme. Sein Anwalt Baltasar Garzón hat für den Nachmittag ebenfalls eine Stellungnahme angekündigt.

Ecuador erhielt unterdessen Rückendeckung von anderen südamerikanischen Staaten. Venezuelas Präsident Hugo Chavez rief am Samstag zu Solidarität mit Ecuador auf. „Lateinamerika muss respektiert werden, unser Volk muss respektiert werden, aber nur gemeinsam können wir uns diesen Respekt verschaffen“, sagte Chavez.

Mutter glaubt an Ausreise
Trotz des Streits zwischen Großbritannien und Ecuador hat sich die Mutter Assanges zuversichtlich gezeigt, dass ihrem Sohn die Ausreise in das südamerikanische Land gelingt. Auf die Frage, ob sie es für realistisch halte, dass ihr Sohn es nach Ecuador schaffe, sagte Christine Assange am Sonntag dem australischen Sender ABC 24: „Ich denke, das ist sehr realistisch.“ Ihr Sohn habe „Milliarden“ Unterstützer in der ganzen Welt und erfahre Tag für Tag mehr Zuspruch. Die USA und ihre Verbündeten stünden dagegen allein da.

http://futurezone.at/netzpolitik/10778- ... enkbar.php

Er sollte besser nicht nach Schweden ausreisen...

_________________
Raise your voice if you want to change something.
I hide my true power behind the shadows.

@Anon_MisterX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 19. Aug 2012, 13:29 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Aug 2012, 09:49 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Jul 2011, 14:30
Beiträge: 347
Wohnort: https://www.accountkiller.com/removal-requested
MisterX hat geschrieben:
http://futurezone.at/netzpolitik/10778- ... enkbar.php

Er sollte besser nicht nach Schweden ausreisen...


Für so eine Aussage ist es noch zu früh - da müsste man erst die bilateralen Beziehungen zwischen Schweden und den USA etwas genauer unter die Lupe nehmen. Ecuador ist auch so eine Sache - man denke an Osama - da wurde auch auf die Souveränität eines Landes geschissen...

_________________
https://www.accountkiller.com/removal-requested

Бороться и победить в борьбе против мониторинга!
Kjempe og vinne kamp mot overvåkning!
Pugnare et pugna vincere versus circumdare custodiere!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 1   [ 2 Beiträge ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schweden: Keine Auslieferung in die Todeszelle
Forum: Wikileaks
Autor: M1st3rX
Antworten: 0
Julian Assange: Schweden lehnt Befragung in der Botschaft ab
Forum: Wikileaks
Autor: M1st3rX
Antworten: 1
Das Streben nach dem Cyber-Weltfrieden
Forum: Dies und Das
Autor: nexusfail
Antworten: 0
Nach Cyber-Planspiel werden Lehren gezogen
Forum: Dies und Das
Autor: nexusfail
Antworten: 2
Die Zensur kehrt nach Europa zurück
Forum: Dies und Das
Autor: M1st3rX
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Österreich, Wien, USA, NES

Impressum | Datenschutz