Aktuelle Zeit: So 27. Sep 2020, 06:59



Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 1   [ 2 Beiträge ]
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 31. Jul 2012, 16:41 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Jun 2011, 09:31
Beiträge: 641
Wohnort: PlanetX
Zitat:
Schweden hat offenbar ein Angebot Ecuadors, WikiLeaks-Chef Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen zu befragen, abgelehnt. Das gab WikiLeaks am heutigen Dienstag auf Twitter bekannt. Einzelheiten sind bislang noch nicht bekannt.

Assange ist in Schweden keiner Straftat angeklagt. Die schwedischen Behörden, die sich seit dem Dezember 2010 um eine Auslieferung des gebürtigen Australiers bemühen, betonen, sie wollten Assange lediglich zu den ihm vorgeworfenen Sexualdelikten befragen.

Sprecher der ecuadorianischen Botschaft, in die sich Assange im Juni flüchtete, hatten öffentlich angedeutet, dass sie vor allem eine Auslieferung Assanges an die USA verhindern wollen (gulli:News berichtete). Ecuador bot Schweden daher an, Assange in der Botschaft zu den erhobenen Vorwürfen zu befragen.

Nachdem sich Schweden mit der Antwort auf dieses Angebot zunächst Zeit ließ, haben sich die dortigen Autoritäten nun offenbar entschieden, das Angebot Ecuadors nicht wahrzunehmen. Das jedenfalls gab WikiLeaks über den Microblogging-Dienst Twitter bekannt. Die Begründung für diesen Schritt ist bislang unbekannt. Ebenso ist noch nichts darüber bekannt, wie sich diese Entwicklung auf die weiteren Verhandlungen über Assanges Verbleib auswirken wird.

Für viele WikiLeaks- und Assange-Unterstützer dürfte diese Entscheidung ein Beleg dafür sein, dass es Schweden weniger um eine Anklage Assanges wegen der ihm zur Last gelegten Sexualverbrechen geht als vielmehr darum, seiner habhaft zu werden. Dies könnte Befürchtungen, dass Schweden Assange an die USA ausliefern will, neue Nahrung geben.

http://www.gulli.com/news/19412-julian- ... 2012-07-31

_________________
Raise your voice if you want to change something.
I hide my true power behind the shadows.

@Anon_MisterX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 31. Jul 2012, 16:41 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 31. Jul 2012, 16:50 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Aug 2011, 21:04
Beiträge: 657
Ja wenn man ihn befragt könnte er ja freigesprochen werden ....

_________________
Freiheit ist kein Privileg, es ist ein Recht.
Es wird Zeit dieses Recht einzufordern.

Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort schreiben Seite 1 von 1   [ 2 Beiträge ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Assange: Ausreise nach Schweden denkbar
Forum: Wikileaks
Autor: M1st3rX
Antworten: 1
Schweden: Keine Auslieferung in die Todeszelle
Forum: Wikileaks
Autor: M1st3rX
Antworten: 0
Nervenkrieg um Julian Assange
Forum: Wikileaks
Autor: M1st3rX
Antworten: 0
Assange: Großbritannien droht mit Stürmung der Botschaft
Forum: Wikileaks
Autor: M1st3rX
Antworten: 0
Fall Julian Assange: "politischem Druck" der USA
Forum: Wikileaks
Autor: M1st3rX
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Österreich, Wien, USA, NES

Impressum | Datenschutz